BELIEVE IN YOUR SHELF!♡

Schön, dass du hierher gefunden hast! Entdecke mit uns tolle neue Bücher, Bastelideen und vieles mehr zum Thema Bücher.

 

 

Eine Wahre Explosion der recycelten worte

Hallo liebe CoLibris,

Wie versprochen gibt es eine neue Rezension für euch, eine ganz besondere! Ich konnte endlich meinen ersten Goldenen CoLibri für dieses Jahr verleihen - an "Die Wiederentdeckung des Glücks" von Antonia Michaelis. Vielleicht erinnert ihr euch noch an mein letztes richtiges Highlight, "Weil wir träumten". Beide Bücher von ihr haben es geschafft, sich völlig in mir festzukrallen, ich konnte nichts machen... "Die Wiederentdeckung des Glücks" habe ich mir am ersten Tag der Sommerferien ausgesucht und am allerletzten beendet. Sechs Wochen lang habe ich immer wieder ehrfürchtig und genüsslich ein Stück gelesen und durch die großartige Autorin erfahren, was Madagascar wirklich bedeutet. Weiße Strände, exotische Tiere? Schnappt euch eure Radrikschas und seht selbst... 

(Falls ihr noch mehr Überzeugung braucht, geht es hier zur Rezension.)

Liebe Grüße

von Johanna 🦉

17.09.2022 (irgendwie ein schönes Datum :)

 

 

Orchesterfahrt und Sehnsucht

Huuhuu ihr lieben CoLibris!

Wie waren eure Ferien? Wir haben gemeinsam mit Emma und Clara von TauusendWorte eine Zeit auf einer wuunderschönen Blasorchesterfahrt verbracht :) Hauptsächlich haben wir natürlich geprobt, aber es blieb auch etwas Zeit für Würfel und Dixit (Bild 3) und „Beachhandball“ spielen - Johanna hätte gern noch weitergespielt (Bild 5-8). Was auf dem Bild wie das wahnwitzige Verschlingen von Erdnüssen aussieht, ist ein verzweifelter Heulanfall ;) Der ein oder andere Mittagsschlaf war auch drin, vielleicht hat Renée aber auch das Leitungswasser auskuriert... Und schließlich - er nahte über die ganze Woche - der Abschied 😭😭😭 Und zwar bis Juni!! Denn Renée wird eine grandiose Zeit in Frankreich verbringen, Erfahrungen machen, Spaß und ein unvergessliches Jahr haben 🇫🇷✨ Dieser verzweifelte Heulanfall war dann nicht gespielt… Wir müssen sehen, wie es hier dann weitergeht, aber wir geben unser Bestes und die ein oder andere Ferienlektüre wurde auch schon rezensiert :) 

 

Macht‘s gut und au revoir 🌻💛

 

Johanna & Renée

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Natalie (Montag, 05 September 2022 16:02)

    Viel Spaß!�
    Für Renée

  • #2

    Renée :)) (Samstag, 17 September 2022 18:11)

    Danke!!! ❤️���

Ballsaison 1818

Hallihallo,

Dieses Buch führt euch in die Vergangenheit ins Jahr 1818 :) Ich liebe historische Romane aus dem 19. Jahrhundert! Dieses Genre gehört jetzt offiziell zu meinen liebsten :) Ich liebe das Ambiente, die Atmosphäre, dieses hochnäsige Getue und die schönen Kleider ... "Wie man sich einen Lord angelt" (übrigens absolut affiger Titel! Welche*r Praktikant*in hat sich den bitte ausgedacht?) gehört zu diesen Büchern, die alle diese Punkte erfüllen! Das Cover finde ich übrigens auch ziemlich ... naja ... egal ;) Auf den Inhalt kommt es an. Und das hat dieses Buch bewiesen ;)) 

 

Eure Renée🦒, die sich freut, wenn ihr ihre Rezi lest 

 

mehr lesen

22.07.2022

 

 

Eine Neue gastrezi :)) Von Miri Zu Like Water in your Hands

Hallo ihr lieben CoLibris!

hier ist Miri von @miraculous.miri und endlich gibt es mal wieder eine Rezension von mir :))

"Like Water In Your Hands" ist das erste Buch, das ich von Mehwish Sohail gelesen habe und meine Erwartungen hat es mehr als nur erfüllt. Die Geschichte über die schüchterne Arwa, die sich am liebsten in ihre Fantasiewelt aus Zeichnungen flüchtet, und den verantwortungsbewussten Tariq hat im Sturm mein Herz erobert und ich wollte gar nicht mehr in die Realität zurück. Aber, gute Nachrichten: Es wird noch zwei weitere Bände geben, in denen es um jeweils eine*n von Tariqs Geschwistern gehen wird!

 

Liebe Grüße an alle 

eure Miri 🦊

 

P.S.: Mein Gastautorinnen-Profil habe ich nach Ewigzeiten auch mal aktualisiert, schaut doch gern mal hier vorbei :))

mehr lesen

 

01.07.2022

 

 

Swing High! - Widerstand mal anders

Hallo ihr Lieben,

fragt ihr euch auch manchmal wie es wohl gewesen wäre, wenn ihr im dritten Reich unter dem Nazi-Regime groß geworden wärt? Ich (Renée) nehme dieses Thema in der Schule momentan durch und frage mich immer wieder, wie ich gehandelt hätte. Natürlich, würde ich von außen betrachtet direkt sagen, ich hätte anders gehandelt, ich wäre dem Widerstand beigetreten. Doch wäre ich das wirklich? Wer kann schon sagen, wie stark ich nazifiziert werden würde? Naja, ich kann nicht sagen, was ich getan hätte. Ich kann nur sagen, dass wenn heute etwas Ähnliches passieren würde, ich aus den Fehlern unserer Geschichte gelernt hätte. Ich glaube aus tiefsten Herzen, dass ich so etwas niemals wieder zulassen werde!

In diesem Buch hat Cornelia Franz die Option des Widerstandes beschrieben, die sie gewählt hätte, wenn sie in der gleichen Situation gewesen wäre. 

Die Swing Heinis lassen sich von den Nazis nämlich gar nichts sagen, sondern feiern das Leben mit angesagten und vor allem auch verbotenen Jazz und swingen die ganze Nacht. Sie sind eine Gruppe des Widerstandes im zweiten Weltkrieg, der oft vergessen wird. "Swing High" handelt von Leben, Freude, Trauer und Verzweiflung. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. 

Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann freue ich mich riesig, wenn ihr meine Rezi zum Buch lest :))

 

Viele hoffnungsvolle Grüße

Eure Renée

mehr lesen

 

23.05.2022

 

 

ab nach London!

Hi ihr lieben CoLibris,

ja ich lebe und lese noch :) und zwar eigentlich ziemlich viel, aber ich bin leider nicht so viel zum Bloggen gekommen, doch jetzt bin ich wieder da mit einer Rezi zu einem super coolen Buch! Denn es geht ab nach London ins Jahr 1816. Endlich habe ich wieder ein Buch gelesen, in dem man einfach abtauchen konnte und in einer humorvollen, spielerischen Geschichte versinken.

Habt ihr Lust auf ein Abenteuer in einer anderen Welt, einer anderen Zeit?

Eure Renée🦒

mehr lesen

 

10.05.2022

 

 

Flucht ins neue Leben

Hallo ihr Lieben!

Wenn ihr Lust auf Australien, Sommer, Meer und Musik habt, könnte euch Sydney Love von Antje Herden gefallen! Im Moment schaffe ich es leider kaum bis gar nicht zu lesen, die aktuellen Rezensionen sind noch zu meinem Lesestoff aus der Isolation, weil ich da einfach mal eine Woche richtig Zeit hatte ;) Lesen und ein bisschen Gitarre lernen gingen super, aber für Rezis hat mein Kopf in der Woche einfach keine Wörter gefunden. Wenn ein Buch einen Monat her ist, wird es mit dem Schreiben aber nicht einfacher... Zum Glück handelte es sich um sehr eindrückliche Bücher, die mir noch gut im Kopf geblieben sind. Zu den besonderen Büchern zählt eben auch "Sydney Love" mit seinem zackigen Stil und der sommerlich-entspannten Atmosphäre. Naja, entspannt nicht immer, denn die Protagonistin Charly hat ordentlich Pfeffer und trifft oft Entscheidungen, bei denen ich auf die Seiten einprügeln musste...

Genießt das Wochenende!

Johanna 🦉

mehr lesen

06.05.2022

 

Katzen, Begabungen und viel Herz

Hallo ihr lieben CoLibris,

unser Blog lebt wieder! Mit Farben, Bildern, Rezis, ... :) Weg war er nicht, aber eben schwarz-weiß-lila. Und wir haben sogar eine neue Domain: https://www.buchblog-colibri.de!

Feierlich stelle ich euch also heute den wundervollen Roman "Mattea" von Anastasia Czepf vor. Danke an Miriam fürs Foto und Madame Curie und Renée fürs Modeln ;) Das Mädchen Mattea ist eindeutig zu meinen liebsten Buchcharakteren aufgestiegen, allerdings sind es etwas wenige Post-Its, die Szenen mit ihr markieren... *Traurig-Mattea-Fanclub-Fänchen-schwenk*

Viel Spaß mit ihr!

Johanna 🦉

mehr lesen

29.04.2022

 

 

Ein bisschen konfetti macht noch keine Freundin

Hallo ihr lieben CoLibris,

es gibt Freund*innenschaften, die jede Energie zu rauben scheinen und einer Seite der Beziehung nicht guttun. Geben und Nehmen ist dann nicht mehr im Gleichgewicht - und genau davon handelt das neue Jugendbuch "Ein bisschen Konfetti macht noch keine Freundin". Es geht um die 16-jährige Cilia, die große Angst vor ihrer neuen Schule hat, nachdem sie ihre alte wegen Mobbing verlassen hat. Welch ein Glück, dass sie gleich am ersten Tag von Hel und ihrer Clique an die Hand genommen wird. Und die scheinen nicht irgendwer zu sein - sie sind selbstbewusst, tragen coole Kleidung und Cilia schließt sich ihnen überrascht und freudig an. Da hat sie auch gar nichts dagegen, dass Hel alles bestimmt und den Ton angibt - bis es in einem gemeinsamen Sprachcamp eskaliert. Verhält sich so eine beste Freundin? 

Meine Rezension findet ihr hier :)

Liebe Grüße

eure Johanna 🦉

23.04.2022

 

 

Ein Roadtrip durch die Provence

Bonjour mes chers CoLibris,

 "Die wundersame Reise der Bienen" von Katja Keweritsch hat mich als allererstes durch sein wundervolles Cover überzeugt, dann durch den Klappentext und schließlich durch das, was tatsächlich im Buch stand :) Die Autorin schreibt sehr einfühlsam von Panikattacken und sehr poetisch von der Provence. Um das Cover zu bewundern, müsst ihr aber vorerst zur Rezension weiterklicken, Jimdo macht Probleme...

Alles Liebe mit sonnigen Frühlingsgrüßen

von Johanna 🦉

mehr lesen und das Buch sehen ;)

22.04.2022

 

 

 

Waldwesen und Marmeladenglasmomente

Hallo ihr lieben CoLibris!

"Die Pferde von Eldenau" der Autorin stieg beim Lesen direkt zu meiner neuen Lieblingsreihe auf und es war glockenklar, dass ich von Theresa Czerny mit dem schönsten Schreibstil, den ich je erlebt habe, auch "Waldmädchensommer" lesen musste. Schon vor der Erscheinung verliebte ich mich immer mehr in das Buch, das in Form von Instagram-Posts in meinem Kopf Gestalt annahm: Zunächst in das Thema, dann in den Titel, in das Cover, den Klappentext und jetzt in das ganze Buch. 

... das war der Anfang von Johannas Rezension, hier könnt ihr weiterlesen!

Alles Liebe (und schöne Osterferien, wir können es noch nicht glauben)

eure CoLibris

mehr lesen

08.04.2022

 

 

Wie vertrauen der Angst weicht

Hallo ihr lieben CoLibris,

ich freue mich, euch wieder ein Buch von Marie-Therese Goldmann vorstellen zu dürfen, denn sie begeistert mich jedes Mal mit ihrer einfühlsamen, berührenden Art zu schreiben! Diesmal geht es nicht nur um das Innere eines Pferdes wie bei "Lausche meinem Flüstern", sondern auch um Schmerz und Vertrauen der 18-jährigen Springreiterin Selina. Viel Spaß mit "Akira"!

Eure Johanna 🦉

mehr lesen

23.03.2022

 

 

Das A in LGBTQIA+

Hallo ihr Lieben!

Wenn ihr in letzter Zeit auf Bookstagram unterwegs wart, hattet ihr bei der Überschrift sicher schon ein bestimmtes Buch vor Augen - genau, Loveless von Alice Oseman :) Und zwar deshalb, weil es nicht nur für mich das erste Buch war, in dem Asexualität und Aromantik (das wird mir sogar als falsch markiert und zu "Romantik" "verbessert"!) eine Rolle spielen. Und was soll ich sagen, genau diese Aufmerksamkeit braucht dieses Buch! Ich nehme euch die Entscheidung mal ab, ob ihr Georgia, Pip, Jason, Rooney, Sunil und alle anderen kennenlernen wollt, denn das wollt ihr hiermit ;-) Also, schaut mal vorbei!

Liebe Grüße,

Johanna 🦉

mehr lesen

22.03.2022

 

 

WeltFrauen*tag

Hi ihr lieben, starken, coolen CoLibris,

heute ist Weltfrauen*tag oder Frauen*kampftag. Ständig (und auch vor allem heute am Weltfrauen*tag) muss ich mir anhören, dass wir Frauen* doch gleichberechtig sein, dass es keinen Grund für diesen Tag gäbe. Und was ich auch echt oft höre: "Und warum gibt es keinen Weltmänner*tag?" Hier stellt euch bitte ein genervtes Augenrollen vor, denn JA es gibt auch einen Weltmänner*tag zur Erinnerung. Dieses Jahr der 3. November falls ihr es euch in den Kalender eintragen wollt. Wir Frauen* sind leider noch nicht gleichberechtigt. 

Ich finde Morgane Moncomble beschreibt das sehr gut in einem meiner Lieblingsbücher "Bad at Love" (S.260 & 261 in der deutschen Ausgabe, erschienen im LYX Verlag 2020 (eine Rezi findet ihr hier;) 

"Ich meine es ernst! Mit eurem ganzen feministischen Scheiß ist es total schwierig geworden, ein Mann zu sein; du bist ein Macho, wenn du dich weigerst, sie bezahlen zu lassen, aber wenn du nicht für sie bezahlst, machst du es auch falsch; wenn du im Zug versehentlich den Körper eines Mädchens streifst, schreit sie sofort, dass man ihr sexuelle Gewalt antut..."

"Du hast recht", unterbricht Azalée ihn trocken, (...). "Es stimmt, es ist total easy, eine Frau zu sein. Wenn wir einen Rock tragen, pfeift man uns auf der Straße hinterher oder betatscht uns im Zug. Wenn wir mit einem Mann schlafen, werden wir als Hure bezeichnet, haben wir aber keinen Sex, sind wir verklemmt. Man glaubt uns nicht, wenn wir sagen, dass wir vergewaltigt worden sind, und wir bekommen weniger Geld als Männer - für die gleiche Arbeit. Wir werden gezwungen mit dreißig Jahren eine Familie zu gründen, weil wir sonst als Paria der Gesellschaft angesehen werden. Wir müssen schön bleiben, aber vor allem natürlich und dürfen nicht fett, aber auch nicht dünn sein, weil niemand so eine Bohnenstange will. Zu intelligent sollten wir auf keinen Fall sein, und es schon gar nicht wagen, für die Rechte der Frauen einzutreten, denn dann sind wir verbitterte Emanzen und finden sowieso nie einen Mann. Außerdem sind wir verpflichtet, einen Mann und Kinder zu wollen, nicht wahr? Natürlich sollten wir auch wissen, wie man kocht und putzt, denn sonst sind wir keine >richtigen Frauen<. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs; ich erspare dir die widerlichen Dinge, die Frauen überall auf der Welt angetan werden. Nein, du hast völlig recht, es muss wirklich hart sein, im Jahr 2018 ein weißer, reicher Hetero-Mann zu sein".

 

Außerdem werden uns Mädchen* meiner Meinung zu wenig weibliche Vorbilder zum Beispiel in den Medien gezeigt. Und in der Geschichte waren Frauen* oft unsichtbar und haben im Hintergrund agiert, da ihnen viele Möglichkeiten nicht offen waren. Doch es gibt sie, die Frauen*, die Großes erreicht haben und es der Welt gezeigt haben! Wir Frauen* sind stark und wir können alles schaffen! Deswegen habe ich (Renée) euch zu diesem wichtigen Tag ein paar Sachbuchempfehlungen rausgesucht, die sich um Feminismus drehen oder kurze Biografien und Infos zu starken Frauen* enthalten. 

 

weiterlesen

08.03.2022

 

 

Herzklopfen beim Schreibworkshop

Hallo liebe CoLibris!

Heute Morgen habe ich "Hard to say I love you" von Julie Chapel beendet und wurde damit aus dem Sog gerissen, den dieses Buch ausgelöst hat. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe und konnte gar nicht mehr aufhören, nur leider sind mir die Augen irgendwann doch zugefallen ;) Dabei habe ich noch einiges zum kreativen Schreiben erfahren und kann euch das Buch wirklich empfehlen, wenn euch das Thema auch interessiert.

Genießt das frühlingshafte Wetter!

Liebe Grüße,

Johanna 🦉

mehr lesen

06.03.2022

 

 

Gänsehaut auf madagaskar

Hallo ihr Lieben,

heute darf ich euch wieder ein Buch vorstellen, das mich unfassbar berührt, entsetzt und mitgerissen hat. Die Rezension konnte ich nicht sofort schreiben und ich hoffe, jetzt passende Worte gefunden zu haben... Das Ergebnis findet ihr hier. Ein bisschen seht ihr es auf dem Foto, mein Post It-Vorrat ist beim Lesen extrem geschrumpft und mir ist nochmal klarer geworden, dass realistische Jugendbücher mit wahren Problemen einfach genau mein Lieblingsgenre sind. High Fantasy kann mich zum Beispiel nicht auf diese Art bewegen, wenn ich einen neuen Versuch bei einem solchen Buch starte. Von der Art hat mich dieses ein bisschen an Marilu erinnert, weil Antonia Michaelis kein Blatt vor den Mund nimmt und wortgewaltige Geschichten interessiert, die alle gelesen haben müssen. Eine riesengroße Empfehlung von mir!

Eure Johanna 🦉

mehr lesen

05.03.2022

 

 

dIESES bUCH IST extravagant!

..HaLoO iHr LiEbEn,

MaL sEhEn, Ob IcH eS sO dUrChHaLtEn WeRdE zU sChReIBeN. 

iCh HaBe EnDlIcH dIe ReZi Zu EiNeM dEr EiNzIgArTiGsTeN BüChErN gEsChRiEbEn, DeM bUcH "eXtRaVaGaNT" vOn LeOnA eFuNa. IcH (ReNéE) hAbE sIe BeI dEr FrAnKfUrTeR BuChMeSsE pErSöNlIcH kEnNeNgElErNt uNd MuSsTe dAnAcH EiNfaCh IhR BuCh LeSen. SiE hAt MiT gErAdE mAl 17 JaHrEn EiN BuCh VeRöFfEnTliCht, dAs EiNeN aUf BeSoNdErE wEiSe bErüHrT.

LiEbE GrÜßE 

ReNéE, dErEn kLeInEr FiNgEr VeRkRaMpFt 

 

MeHr LeSeN

11.02.2022

 

"Vergiss mein nicht" Rezi von EMma und Renée :))

Hallo ihr Lieben,

Emma (von Tauusendworte) und ich (Renée) haben vor Ewigkeiten mal eine Rezi zu "Vergiss mein nicht" von Kerstin Gier geschrieben. Und als ich so durch meine Fotos gescrollt habe, habe ich gesehen, dass ich Fotos zu dem Buch gemacht habe und ich finde sie so schön, dass ich die Rezi einfach auch noch hochladen möchte :) Die Rezi ist zwar ein bisschen älter, aber unsere Meinung nicht weniger aktuell. 

Liebe Grüße

Auch mal wieder Renée, die sich hier auf dem Blog meldet ;) 

 

mehr lesen

07.02.2022

 

 

Wie die zeit vergeht...

Hallo ihr Lieben CoLibris!

Wir können es selbst noch nicht wirklich glauben, aber tatsächlich ist vor genau einem Jahr dieser Blog entstanden. Und was wir noch weniger glauben können: Unsere Schwesternseite TauusendWorte ebenfalls! Und zwar unabhängig von uns, wir kannten uns noch gar nicht. Seitdem haben wir so viel erlebt und zuletzt heute zusammen gefeiert, wie ihr oben seht :) Wenn das mal keine Seelenverwandtschaft ist, denn zusätzlich wohnen wir noch so nah aneinander und Johanna und Emma haben sogar am gleichen Tag Geburtstag! Leider konnte Noémi heute nicht dabei sein, weil sie in Quarantäne ist :'( (danke C*r*Na...) Sie war dann wenigstens per Video zugeschaltet, wobei auf die Technik auch nicht wirklich Verlass ist, wie wir letztes Jahr erleben durften…

Apropos letztes Jahr, wie es überhaupt zu CoLibri gekommen ist: Über LovelyBooks hat Johanna Johanna kennengelernt, weil ihr das Eulenprofilbild aufgefallen ist und wir im gleichen Alter sind :) Dadurch hat sie das Büchercafé entdeckt und ist begeistert in die Blogwelt gerutscht. Und da sie da eine gewisse Freundin hatte (bzw. natürlich hat), die auch so gerne liest und schreibt und die auch alleine zu Hause saß, war die Sache schnell abgemacht der Lockdown wurde sehr viel erträglicher. 

Und schaut, wie viel daraus geworden ist! Immer noch begeistert bloggen wir hier und stellen mehr und mehr Bücher vor, haben so viel gelernt und so viele Menschen kennengelernt, dass es einfach unglaublich ist. *Innerlicher und äußerlicher Ausraster*

Auf ein weiteres Jahr CoLibri & TauusendWorte!

Johanna und Renée

29.01.21

 

Huiuiui, fast vergessen: Wir haben eine kleine Aktion für euch vorbereitet, schaut doch gerne mal vorbei!

 

 

 

Unser Blog ist CO2-Neutral!

Hallo ihr lieben CoLibris,

 

Nach einer Studie von Dr. Alexander Wissner-Gross, Umweltaktivist und Harvard-Physiker, verursacht eine durchschnittliche Internetseite ca. 0,02g CO₂ pro Seitenaufruf. Zurückzuführen ist dieser Wert hauptsächlich auf den immensen Stromverbrauch, der durch die Nutzung von Rechnern, Servern und deren notwendige Kühlung anfällt. 

 

Die Initiative Mach's Grün von kaufDA startete in Zusammenarbeit mit "I Plant a Tree" die Aktion "Mein Blog ist CO₂-neutral!", von der ich (Johanna) in dem Buch "500 junge Ideen, täglich die Welt zu verbessern" erfahren habe und unseren Blog endlich angemeldet habe. Um auch teilzunehmen, was mich natürlich sehr freuen würde, müsst ihr wie ich einen Beitrag über das Projekt schreiben und den Link an co2-neutral@kaufda.de schicken. Dann wird ein Baum nur Neutralisierung des CO₂-Ausstoßes deines Blogs für 50 Jahre gepflanzt! 

 

weiterlesen

09.01.2022

 

 

Paris, sonnenblumen und farben(herzen)

Hallo ihr Lieben! 🌻

Hier habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht wirklich davon erzählt, dass ich mich im Herbst beim Lesen von "Und ich leuchte mit den Wolken" von Sophie Bichon vollkommen in dieses wunderschöne Buch verliebt habe 😍 Deshalb kam das bei den Jahreshighlights möglicherweise etwas überraschend, aber ein Beitrag dazu ist doch ein würdiger Start in 2022. Hoffentlich seid ihr gut reingerutscht und habt neue Motivation für alles, was das Leben dieses Jahr mit sich bringt! Aber zurück zum Buch: In einer Rezension würde ich die magische französische Stimmung wohl kaum einfangen können. Da ich mir aber gefühlt alle zwei Seiten Stellen markiert habe, was ich sonst eigentlich nie mache, könnt ihr sie in meiner Zitatesammlung hoffentlich spüren und euch überzeugen lassen!

Liebe Grüße,

Johanna 🦉

zur Zitatesammlung

08.01.2022

 

 

Jahreshighlights 2021

Hallihallo ihr lieben CoLibris,

und schon ist ein weiteres Jahr vergangen, voller neuer Bücher, Blogs und Begegnungen - 3B-Regelung xD Vor einem Jahr war der Blog noch nicht da! (Wir diskutieren gerade, ob sich das reimt.) Deswegen ist dieser Beitrag zu den Jahreshighlights auch so besonders, zum einen ist es unser erster Beitrag dieser Art und zum anderen hätten wir die meisten Bücher auf dem Bild wohl gar nicht entdeckt und somit nicht gelesen (Johanna applaudiert an dieser Stelle für den letzten Teil des Satzes). Wenn ihr wissen wollt, welche der Bücher unser Thronpaar sind, dann klickt auf diesen wunderschönen Link. 

Wir wünschen euch einen guuten Start ins neue Jahr! 

Eure CoLibris 🦒🦉

 

31.12.21

 

 

Lausche meinem Flüstern

Hallo liebe CoLibris,

erinnert ihr euch an den 17. Juni? An diesem Tag, meinem Geburtstag, erschien "Schnee" von Marie-Therese Goldmann. Es war das erste ihrer Bücher, das ich lesen durfte, und schon damals war klar, dass es nicht das letzte sein würde! Mir fällt gerade auf, vor zwei Tagen wäre das genau ein halbes Jahr gewesen. Gemeinsam mit Theresa Czerny ist sie meine liebste Pferdebücher-Autorin und wenn ihr die Bücher kennt, fällt gleich eine Gemeinsamkeit auf: Beide schreiben über Natural Horsemanship, also natürlichen und fairen Umgang mit den Tieren. In diese Kategorie fällt auch "Lausche meinem Flüstern" - diesen Titel finde ich übrigens wunderwunderschön!

Liebe Grüße,

Johanna 🦉

Lausche meinem Flüstern

19.12.21

 

 

 

Oh Gowianda!

Hallo ihr Lieben!

Ab heute bin ich auch bereit für die Ferien und Weihnachten :) Heute Nachmittag hatte ich eine Geigenprüfung, mit der mir jetzt ein riesiger Klotz von den Schultern genommen ist. Und die Arbeiten sind endlich auch alle geschrieben!

Zur Feier des Tages habe ich mit meiner Schwester "Fräulein Schmalzbrot und Billie Ballonfahrer" fertig gelesen, das mir der Knesebeck-Verlag netterweise zugeschickt hat. Dankeschön! 

Leider ist dieser Blog gerade ziemlich von Spam-Kommentaren betroffen. Vermutlich ist es ein Roboter, denn ich bekomme im Moment jede Nacht um die 50 E-Mails mit Benachrichtigungen über neue Kommentare, so alle fünf bis zwanzig Minuten. Das macht doch kein Mensch. Ich habe vor, Anti-Roboter-Tests bei den Kommentarfeldern einzubauen, damit werde ich mich jetzt wohl beschäftigen... Yay... Zum Glück gibt es Noémi, die immer mit Rat und Tat zur Seite steht :)

Alles Liebe,

Johanna 🦉

zur Rezi

16.12.21

 

 

 

Zauberhafte Wintergefühle

Hallo ihr lieben Leseeulen!

Hoffentlich geht es euch gut da draußen, während der Winter richtig eintrudelt. Um die Stimmung zu verstärken, habe ich euch ein neues Buch zu empfehlen: "Ein Mädchen namens Owl" von Amy Wilson. Mich hat es total in Winterstimmung gebracht und mit seiner magischen Atmosphäre verzaubert. Als großer Eulen-Fan kam ich natürlich auch ganz auf meine Kosten, wie ihr euch denken könnt ;-) 

Ich wünsche euch eine weiterhin schöne Adventszeit und melde mich ganz bald wieder!

Johanna 🦉

mehr lesen

10.12.21

 

 

EIn neues wunderbäriges Bestbuch von Tanya Stewner

Hi ihr Lieben,

ich hoffe mal ihr alle kennt Alea Aquarius? Wenn nicht müsst ihr schleunigst was daran ändern. Diese Reihe begleitet uns jetzt schon seit mehreren Jahren. Jeder neue Band ist eine neue unglaublich Erfahrung und Erlebnis. Es ist einfach unglaublich wie Tanya Stewner uns immer wieder an dieses Buch fesselt. Aber lest selbst... Hier kommt ihr zu unserer gemeinsamen Rezi :)

Liebe Grüße

eure CoLibris!

mehr lesen

28.11.2021

 

 

Autorin des jahres:

Wie versprochen stelle ich (Johanna) euch noch meine Autorinnen-Entdeckung des Jahres vor: Trommelwirbel für Anne Freytag! Gelesen habe ich von ihr bisher die vier Jugendbücher, die ihr oben seht: "Nicht weg und nicht da" "Den Mund voll ungesagter Dinge" "Das Gegenteil von Hasen" "Mein bester letzter Sommer" "Den Mund voll ungesagter Dinge" habe ich mit Johanna und Pauline im Sommer gelesen, in den Herbstferien folgten die drei anderen direkt hintereinander. Alle sind innerhalb kurzer Zeit...

Read more...

 

06.11.2021

 

 

 

Lesemonate?

Hallo liebe CoLibris!

Wieder ist ein Monat um - das heißt: jede Menge Lesemonate auf Blogs oder Instagram. Auch wir haben euch früher brav jeden Monat gezeigt, was wir gelesen haben und wie wir es fanden. Ja, richtig gelesen: haben. Denn damit möchten wir nicht mehr weitermachen, weil es Stress für uns und Wettkampf in dieser eigentlich so friedlichen Community bedeutet. Lesen soll Spaß machen und jede*r so viel Lesen dürfen, wie er oder sie Zeit und Möglichkeit hat. Wir wollen uns nicht dafür entschuldigen müssen, dass auf unserem Stapel im September jeweils nur zwei Bücher lagen (so war es), denn manchmal kommt einfach das Leben dazwischen oder andere Dinge sind wichtiger und wir schaffen nicht mehr alles, was wir gerne würden. In die andere Richtung wollen wir auch nicht damit angeben, wenn wir viele Bücher gelesen haben, sondern nehmen uns lieber vor, den Zauber von Büchern zu vermitteln und euch gute Titel zu empfehlen. Zeit ist auch der Grund, warum ich (Johanna) mich hier länger nicht gemeldet habe. Ich habe den Blog nicht vergessen und ich hatte auch Lust, hier zu schreiben - und zu lesen sowieso. Die habe ich eigentlich immer, aber ich möchte dabei nicht das naherückende Monatsende und Lesemonate im Hinterkopf haben. Dass Rezensionsexemplare warten, setzt mich manchmal schon genug unter Druck. In den Ferien kam ich ziemlich viel zum Lesen und wollte diese Zeit auch bewusst dafür nutzen. Von den schönen Büchern, die dabei waren, werdet ihr auf jeden Fall noch erfahren und auch von einer meiner neuen Lieblingsautorinnen :-). Seit Schulbeginn hatte ich leider gar keine Zeit mehr, auch nur eine Zeile zu lesen - außer in der sehr schönen Graphic Novel "Irmina", die wir in Deutsch lesen. Ab diesem Wochenende wird es aber auf jeden Fall entspannter und ich freue mich auf "Game Changer", meine aktuelle Leserunde auf LovelyBooks.

Ganz liebe Grüße und denkt dran, lieber Freude am Lesen zu haben als zwanzig Bücher auf einem Foto. Aber am besten wäre natürlich beides ;-)

Johanna 🦉

03.11.2021

 

 

 

 

Mal eine ganz andere Rezension :)

Hi ihr Lieben,

endlich gibt es wieder einen neuen Goldenen CoLibri! Ihr wisst ja, dass ich (Renée) nicht so gut darin bin zu Bücher eine Rezension zu schreiben, die ich wirklich aus ganzen Herzen liebe. Also habe ich mir gedacht, dass ich es mal ganz anders mache. Ich habe ein paar (oke ich muss zugeben es sind mehr als ein paar) Zitate rausgesucht, die ich mir markiert habe und hier in einer "Rezension" für euch zusammen gestellt. Diese beiden Bücher sind unglaublich. Die Charaktere perfekt, Ketterdam kenne ich als sei es mein zu Hause und die Bande extrem gefährlich. Ich wollte, dass ihr einen kleinen Eindruck bekommt von dem was ich beim Lesen gespürt habe und das möchte ich mit den Zitaten erreichen. 

Also lest selbst :)

 

Liebe Grüße

Renée🦒

mehr lesen

16.10.2021

 

 

Gastrezension von Miriam

Hallihallo ihr lieben CoLibris,

heute kommt mal wieder eine Gastrezi von Miriam (die auf dem Bild :), unserer Gastrezensentin, (hier ein paar Infos zu ihr ;) Sie hatte ja übrigens gestern Geburtstag! 16 Jahre... Wow... 

Wir haben gemeinsam ein paar Herbstbilder zum Buch "The Thursday Murder Club", um den Herbst auf unserem Blog einzuleiten. Bei der Rezi findet ihr eine Slideshow mit fast allen Bildern. 

Sie hat das Buch auf Englisch gelesen. Habt ihr euch auch schon mal an ein Buch in einer anderen Sprache gewagt? Wenn ja, wie erfolgreich wart ihr dabei?

Herbstliche Grüße

Renée 🦒

mehr lesen

06.10.2021

 

 

Wenn rassismus eskaliert

Hallo ihr lieben CoLibris!

"The Hate U Give" von Angie Thomas ist zurecht ein Musst-Read geworden und hat auch uns beide vollkommen begeistert. Umso mehr hat mich dieses Buch interessiert, das mit Thug gleichgestellt wurde und Denkanstöße in eine ähnliche Richtung versprach. Ein Zitat von Angie Thomas zu dem Buch wurde auf die Rückseite gedruckt: " Ein absoluter Pageturner, ein mitreißender und kraftvoller Roman, der mit Sicherheit einschlagen wird." Dem kann ich nicht vollkommen zustimmen, warum, steht in meiner Rezension.

Bis hoffentlich bald und dass wir uns wieder öfter melden... Wir bemühen uns und versuchen es so gut wie möglich! Sonst verzeiht uns bitte, weil wir beide dazu neigen, unsere Freizeit ein bisschen zu voll zu laden ;-)

Alles Liebe,

Johanna 🦉

weiterlesen

 

05.10.2021 (übrigens der Geburtstag unserer Gastautorin Miriam, also ALLES GUTE an dich!!)

 

 

 

"Man darf seinen selbstwert nicht von anderen abhängig machen"

Hallo liebe CoLibris,

ihr habt vielleicht schon an der Überschrift erkannt: Hier geht es um ein wichtiges, ehrliches Buch, das vom Leben, Erwachsenwerden und von Selbstfindung handelt. Das Zitat ist Teil eines beeindruckenden Gespräches aus "Die beste Zeit ist am Ende der Welt" von Sara Barnard , welches mich (Johanna) überwältigt zurückgelassen hat. 

Übrigens, was ich schon lange machen wollte und endlich getan habe: Einen LGBTQ+ - Tag einrichten! Vielleicht habt ihr unter unseren Rezis schonmal die jeweiligen Schlagworte entdeckt und ihr könnt euch denken, für "Die beste Zeit ist am Ende der Welt" kam die neue Kategorie auch zum Einsatz. Fall ihr noch nie davon gehört haben solltet: LGBTQ+ ist die Abkürzung für Lesbian, Gay, Bi, Trans und Queer und wird oft mit der Regenbogenfahne in Verbindung gebracht. Sie ist auch das Merkmal der Bewegung. Rot steht für das Leben, Orange für Heilung, Gelb für die Sonne, Grün für die Natur, Blau für Harmonie und Lila für Spiritualität. Diese bunten Farben stehen auch für die unterschiedlichen Menschen und ihre Vielfalt. Und ich kann euch schon so viel verraten: Mein neues CR fällt auch in diese Kategorie (siehe rechts).

Regenbogige Grüße

von Johanna 🦉

hier könnt ihr die Rezi und den Button bewundern

19.09.2021

 

 

 

Um nochmal in die Vergangenheit zu reisen...

Hallo ihr Lieben!

Lange, lange habt ihr drauf gewartet (oder auch nicht) und hier sind sie: Unsere Lesemonate Juli und August!

Für Renée gab es einen ganzen Stapel Highlights, Johanna war bei keinem Buch restlos begeistert (außer Liliane Susewind, aber das war klar ;). Fünf Sterne haben schließlich doch ein paar Bücher bekommen:

Und Renées Highlights:

Alle Bücher, die wir gelesen haben, findet ihr aufgelistet hier.

Bis bald! 

Eure CoLibris

17.09.2021

 

 

YummY! Pause im Glas :)

Hallihallo ihr lieben CoLibris!

Wie schon angekündigt kommt jetzt das Leckere :) Und zwar haben wir gemeinsam das Rezeptebuch "Pause im Glas" rezensiert. Natürlich nicht ohne es gemeinsam zu testen ;) ABer wir hatten nicht nur Spaß beim Testen und Probieren (übrigens sieht man ein sehr anschauliches Foto zu euer Linken ;) Links seht ihr übrigens Renée und Rechts Johanna xD ) wieder zum Spaß... wir hatten nicht nur dort Spaß, sondern auch bei der Rezi... hihi... naja wir haben festgestellt, dass es keine gute Idee ist eine Rezi gemeinsam zu schreiben... haha... wir haben zu erst nur Schrott verpraktiziert... upsidupsi.... und hatten alle 5 Minuten einen Lachanfall. Wir kamen uns teilweise vor wie eine Werbefirma und "Pause im Glas" ist unser Produkt, dass wir verkaufen wollen. Es kam sehr lustige Sätze zustande. Ein Rest des Werbeglanzes könnt ihr in der Rezi lesen xD Außerdem hat Renée gesagt: "Es bietet Platz für verschiedene Variationen, da man z. B. einen anderen Jogurt nehmen kann." In dem Moment fanden wir das sehr lustig XD 

Ach ja und nicht zu vergessen. Den Mango-Jogurt-Lassie, den ihr auf den Fotos sieht hat nach Kuchenteig geschmeckt. Kaum zu glauben oder? Aber es war so! Wir haben Zeugen! Alle, die ihn probiert haben, haben das bestätigt. Für fanden das nicht schlecht, denn Kuchenteig ist himmlisch lecker... yummy. 

Ich glaube unsere Ankündigung für die Rezi wird hier ja schon fast länger, als die Rezi selbt... na ja... egal ;) 

Nehmt euch kurz Zeit und lest sie! Ihr werdet es nicht bereuen ;)

Eure Werbefirma-CoLibri 

Gründerinnen:

Johanna  🦉  und Renée🦒

mehr lesen

09.09.

wir lassen mal bewusst die 2021 weg ;) So sieht es viel schöner aus! Und endzwischen wissen hoffentlich alle, dass 2021 ist, oder? Oder haben wir hier noch ein paar Kandidat*innen, die noch 2020 schreiben? Na? 

 

PS: Wir danken dem Hölker Verlag für das Rezi-Exemplar!

 

 

 

Mut, freundschaft und selbstvertrauen in einer fremden Welt

Hallo ihr Lieben!

Passend zu unserem Buchtour-Beitrag heute kommt jetzt auch eine Rezension zu Lusakata  von N.D. Bennett :) Selbstvertrauen spielt in dem Buch eine wichtige Rolle, wie ihr in unserem Beitrag nachlesen könnt, außerdem finden wir die Mischung aus Fantasy und Märchen sehr gelungen. 

Mehr will ich hier aber auch gar nicht spoilern, denn sonst müsstet ihr ja meine Rezi nicht mehr lesen.

Morgen erwartet euch etwas Leckeres, also schaut vorbei! (Falls ihr Kuchenteig mögt, so hat der Mango-Lassi nämlich geschmeckt xD )

Bis dann!

Johanna 🦉

mehr lesen

07.09.2021

 

 

Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit (vielleicht) davon

Hallo ihr lieben CoLibris,

endlich melde ich 🦉mich auch mal wieder mit einer Rezension! "Alles okay" spielt teilweise am Strand und ich war zu der Zeit, wo ich das Buch gelesen habe, an der schwedischen Ostsee. Ratet mal, wer es verpennt hat, dort ein Bild vom Buch zu machen? Stattdessen habe ich eins von "Die Tribute von Panem" von innen. Aber da "Alles okay" eh ein e-Book war, habt ihr das Cover jetzt in Farbe :)

Das Buch ist echt emotional und beeindruckt nicht unbedingt durch Spannung, aber wenn der Rest stimmt, ist es oft sogar besser. 

Und mir fällt gerade auf: Ich muss mal mein Currently Reading rechts aktualisieren, dort steht nämlich seit 5 Monaten "Die Bücherdiebin". Emma und ich haben es vor ein paar Tagen beendet xD Zwischendurch habe ich aber natürlich noch andere Bücher gelesen, wisst ihr ja ;)

Liebe Grüße!

Johanna 🦉

Hier geht's zur Rezi

05.09.2021

 

Ältere Beiträge findet ihr hier.